About Administrator ÖGB-Verlag

das ist ein test

Deine Nachricht

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd

Wie wird sich zukünftig unsere Arbeitszeit entwickeln?

In der Frage der Arbeitszeit ist eine „Zweiteilung“ der Gesellschaft bemerkbar: Während eine Vielzahl von Arbeitnehmer*innen über stetig zunehmenden Leistungsdruck, stetig steigende Anforderungen und damit verbundene wachsende Arbeitszeiten klagt und sich diesen geradezu hilflos ausgeliefert sieht, existiert eine weitere Gruppe, die bewusst Reduzierungen des Arbeitsaufkommens vornimmt und dafür auch bereit ist, finanzielle Einbußen hinzunehmen. Dies ist jedoch naturgemäß abhängig von den finanziellen Möglichkeiten der Betroffenen.

Bei einer Beleuchtung der konkreten Zeitfrage scheint es somit angezeigt, die Koppelung des Faktors „Zeit“ an den Faktor „Bezahlung“ zu thematisieren.

Welche Auswirkungen wird die Digitalisierung haben?

Das Schlagwort der Digitalisierung ruft ambivalente Reaktionen hervor. Selbst die Einschätzungen ausgewiesener Expert*innen verlaufen in diametral unterschiedliche Richtungen. Das Spektrum bewegt sich in zahllosen Schattierungen zwischen den entgegengesetzten Polen von dystopischen Weltuntergangsszenerien und utopischen Schilderungen paradiesischer Verhältnisse.

Zu hinterfragen gilt es: Ist es das „Richtige“, wovor wir uns fürchten? Welche konkreten Maßnahmen können gesetzt werden, um für die – zwingend ungewisse – Zukunft gerüstet zu sein?

Der Weg zur Vision

Als erster konkreter Schritt zur Visionsformulierung wurden in einer Arbeitsgruppe die internen (des ÖGB und der Gewerkschaften) Forderungen, Erfahrungen und antizipierten Herausforderungen gebündelt, während parallel versucht wurde, sich auf individueller Ebene einen breitestmöglichen Überblick über die bereits bestehenden Überlegungen zum Thema zu verschaffen.

Auf der nächsten Stufe wurde unter Einbeziehung der Expertise von Forscher_innen unter dem Titel „Zukunftsvisionen – Gewerkschaft 4.0“ in einem zweitägigen Arbeitsprozess eine „gute“ Zukunft der Arbeitswelt skizziert.

Workshop „Zukunftvisionen – Gewerkschaft 4.0“

… auf dem Weg zur Landeskonferenz

Bis zur Landeskonferenz am 28. Juni 2017, bei der die Vision einer breiten Öffentlichkeit präsentiert wurde, galt es, diese inhaltlich und rechtlich zu prüfen, öffentlich wirksam aufzubereiten und in einer Art und Weise zu strukturieren, die zu einer konzentrierten Umsetzung während der aktuellen Funktionsperiode motiviert und diese ermöglicht. Auf dieser Website möchten wir den Prozess begleiten und eine möglichst umfangreiche Diskussions- und Informationsplattform zum Thema bieten.

Vision

… zur Zukunft der Arbeitswelt

Wir wollen …

  • Arbeit neu denken – Erwerb – Aus-/Weiter-/Bildung – Sorgearbeit

Arbeit ist mehr als Erwerbstätigkeit! Darum ergänzende Basisabsicherung für alle, die gesellschaftlich/familiär wertvolle Arbeit leisten und die sich weiter-/bilden!

  • Modifizierung der Arbeitszeit

Mehr oder weniger? Nicht entweder/oder, sondern besser!

  •  Gerechte Verteilung des Gesamtvermögens

Roboter übernehmen unsere Arbeit? Dann sollen ihre Eigentümer auch gerechte Abgaben für das Allgemeinwohl zahlen!

… eine moderne, aber vor allem menschengerechte Zukunft der Arbeitswelt!

Continue reading